Häufige Fragen

Gerade wenn Sie das erste Mal unverschuldet in einen Verkehrsunfall geraten sind, haben Sie mit Sicherheit viele Fragen, die geklärt werden müssen. Natürlich können Sie uns jederzeit anrufen und Ihre Fragen persönlich mit einem unserer Sachverständigen durchgehen. Falls Sie sich vorab informieren wollen, finden Sie hier die Antworten auf die häufigsten Fragen unserer Kunden.

Habe ich das Recht, mir einen Kfz-Gutachter selbst auszusuchen?

Ja, Sie haben freie KFZ-Gutachterwahl. Dieses Recht haben Sie sogar dann, wenn der Versicherer des Unfallverursachers seinerseits auch ein Gutachten in Auftrag gibt. (OLG Karlsruhe NJW 1968,1333 = VersR 1969, 191).

Wer trägt die Kosten für ein Kfz-Gutachten nach einem Unfall?

Die Kosten eines Gutachtens, das Sie nach einem unverschuldeten Kfz-Unfall zur Feststellung des Schadens, des Fahrzeugzeitwertes sowie der voraussichtlichen Instandsetzungskosten erstellen lassen, hat die Versicherung des Unfallverursachers zu tragen (§ 249 BGB).

Ihnen entstehen also durch die Beauftragung eines freien Gutachters keine Kosten nach einem unverschuldeten Unfall

Warum möchte der Gutachter eine Abtrittserklärung? Kann man das bedenkenlos unterschreiben?

Ja, denn wir von Kfz-Sachverstand wollen sofort helfen, ihre Schadensersatzansprüche zu realisieren. Mit einer Abtrittserklärung (§ 398 Satz 1 BGB) erlauben Sie uns, für Sie tätig zu werden ohne. dass Sie hinsichtlich des Gutachter-Honorars in Vorkasse gehen müssen.
Sie erlauben dem Gutachter damit auch, dass er seine Kosten in Ihrem Namen bei der gegnerischen Versicherung einfordern kann. Nicht mehr und nicht weniger. Die Zahlungen an Sie bleiben davon unberührt.

Kann ich mir die Werkstatt frei auswählen?

Einer der wichtigsten Streitpunkte bei der Auseinandersetzung zwischen Geschädigtem und Versicherer sind die jeweiligen Reparaturkosten anhand der zugrunde gelegten Werkstattpreise. Verständlicherweise versuchen die Versicherungen auf freie Werkstätten (Partnerwerkstätten) zu verweisen – schließlich kalkulieren diese Stundensätze und Ersatzteilpreise in der Regel wesentlich niedriger als Markenwerkstätten – die freien Werkstätten müssen Sie nicht aufsuchen. Sie haben freie Werkstattwahl zu den dort geltenden Lohnkosten.

Kann ich mir bei Bedarf auch einen Rechtsanwalt selbst aussuchen?

Grundsätzlich haben Sie auch freie Anwaltswahl (§ 172 VVG). Bis es zu einer Klage kommt, ist der Anwalt sogar kostenlos. Kommt es zu einer Klage, entscheiden Sie vorher erneut, ob der Anwalt weiter für Sie tätig sein soll. Ab dann müssen Sie vorab solange dessen Kosten tragen, bis die Sache rechtlich zu Ihren Gunsten geklärt ist.

Um diesen Fall zu beschleunigen, arbeiten wir seit Jahren erfolgreich mit ausgewählten Anwälten zusammen, die auf die Schadensabwicklung spezialisiert sind.

Wenn Sie schon einen Anwalt Ihres Vertrauens haben, dann schicken wir selbstverständlich unsere Gutachten an ihn.

Wie schnell wird das Gutachten erstellt?

Die Versicherung bekommt spätestens 24 Stunden nach der Besichtigung Ihres Fahrzeugs das unabhängige Gutachten vorgelegt.

Lediglich in Spezialfällen, wenn z.B. genaue Untersuchungen des Fahrzeugs notwendig sind, kann es länger als 24 Stunden dauern.

Wir werden Sie aber immer darüber ausführlich informieren.

Wann seh