Ein Verkehrsanwalt ist nach einem Unfall immer sinnvoll
Recht
Nach einem Unfall sitzt der erste Schock meistens tief. Wenn Sie sich wieder gefangen haben, sollten Sie neben der Polizei und einem freien sowie unabhängigen Gutachter ebenso einen Verkehrsunfall kontaktieren. Dieser vertritt Sie in allen Bereichen und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Die meisten Menschen schrecken zunächst davor zurück, einen Anwalt einzuschalten. Da sich jedoch die meisten Betroffenen eher spärlich mit der aktuellen Gesetzeslage auskennen, ist der Anruf beim Fachanwalt niemals verkehrt.
Mehr Lesen 07.10.2019
Beleidigung im Straßenverkehr: Wann ist ein Anwalt nötig?
Recht
Es ist schon fast zum Alltag für Autofahrer geworden: Es entstehen Situationen, in denen es den Verkehrsteilnehmern schlichtweg schwerfällt, Ruhe zu bewahren. Aber anstatt tief durchzuatmen, fallen Beleidigungen, Schimpfworte und der berühmt berüchtigte Stinkefinger. Allerdings sei an dieser Stelle gesagt: Nötigungen und Verächtlichkeiten bringen nichts, außer im schlimmsten Fall eine Anzeige, die wiederum mit Bußgeldern verbunden sein kann. Autofahrer sollten sich daher bewusst sein, dass selbst aggressives Verhalten im Schutze des Autos nicht immer ungesühnt bleibt.
Mehr Lesen 07.9.2019
Autokennzeichen: Infos, Tipps und Bußgelder
Recht
Jedes Fahrzeug, sei es Pkw, Lkw, Motorrad, Traktor oder Bus, muss bei der Fahrt im Straßenverkehr ein Autokennzeichen vorweisen. Dieses Kennzeichen ist laut Verkehrsrecht gut sichtbar für alle Verkehrsteilnehmer am Auto anzubringen. Wer sich nun auf den Straßen umsieht, wird jedoch unterschiedliche Autokennzeichen sichten können. Tatsächlich gibt es mannigfaltige Kennzeichenarten, die allesamt einen bestimmten Sinn und Zweck erfüllen. Wir werden im Folgenden Licht ins Dunkle bringen und die Unterschiede zwischen den einzelnen Autokennzeichen und Nummernschildern genau darlegen.
Mehr Lesen 07.2.2019
Totalschaden: Wie lange steht mir ein Mietwagen zu?
Recht
Ein Autounfall ist für alle Beteiligten immer ärgerlich. Noch ärgerlicher ist es allerdings, wenn eine Unfallpartei auf das geschädigte Auto angewiesen ist. Stellt nun ein Kfz Gutachter nach der Untersuchung fest, dass der Reparaturumfang des Fahrzeuges den Wiederbeschaffungswert eines ähnlichen Wagens deutlich übersteigt, so handelt es sich um einen klassischen Totalschaden. Für den Geschädigten bedeutet dies, dass eine Weiternutzung nicht gegeben ist. Benötigt dieser allerdings dringend ein Auto, so kann das Unfallopfer einen Mietwagen beantragen.
Mehr Lesen 06.28.2019
Dashcam - darf ich die Kamera im Straßenverkehr benutzen?
Recht
Dashcams erfreuen sich seit geraumer Zeit immer größerer Beliebtheit. Die kleinen Kameras finden sich in Fahrzeugen auf Armaturenbrettern oder wahlweise an der Windschutzscheibe an und nehmen während der Autofahrt alle Geschehnisse auf. Somit könnte ein Fahrer im Zuge eines Unfalls seine Unschuld beweisen. Auch wäre es möglich, Beweise zu erbringen, falls dieser Zeuge bei Verkehrsdelikten wird. Doch darf eine Dashcam so ohne Weiteres zum Einsatz kommen? Wie sieht es mit der Privatsphäre anderer Autofahrer und dem Datenschutz aus, welcher derzeit in aller Munde ist? Diesen und vielen weiteren Fragen sind wir nachgegangen und haben einige Fakten zusammengetragen, die für Dashcam-Besitzer ziemlich interessant sein dürften.
Mehr Lesen 06.18.2019
Rote Ampel überfahren: Welche Strafe ist zu erwarten?
Recht
Es gibt wohl kaum einen Autofahrer, der noch nicht über eine rote Ampel gefahren ist. Vielleicht ist die gelbe Ampelphase noch zu großzügig eingeschätzt worden, vielleicht war auch Stress oder Unachtsamkeit im Spiel. Fakt ist allerdings, dass bei Rotlichtverstoß ein nicht unerhebliches Strafmaß auf den Autofahrer wartet. Neben Bußgeld und Punkten in Flensburg kann es sogar zum Fahrverbot kommen. Diese Prämisse gilt jedoch nicht nur für Autofahrer - auch Motorradfahrern, Fußgängern und Fahrradfahrern drohen bei Vergehen Strafen.
Mehr Lesen 06.7.2019
Dashcams als Beweismittel nach einem Unfall?
Recht
Die kontrovers geführten Diskussionen über den Einsatz so genannter Dashcams in Fahrzeugen beschäftigt aktuell die Juristen. Auch Versicherer, Verbände und Automobilclubs fordern klare gesetzliche Regelungen. Unter anderem über die Frage, ob Aufzeichnungen der kleinen Videogeräte als Beweismittel vor Gericht zugelassen werden. In die Thematik ist also Bewegung gekommen.
Mehr Lesen 02.10.2016
Tempolimit eingehalten und es hat geblitzt?
Recht
Mit Blitzern kann es mehr Probleme geben, als man sich gemeinhin vorstellen mag. Da werden Fahrzeuge verwechselt oder Bußgeldbescheide schlampig ausgewertet. Bei einer willkürlichen Überprüfung haben Sachverständige in 80% der geprüften Fälle Fehler entdeckt. Und es waren immerhin 1.800 willkürlich ausgewählte Bußgeldakten, die das Sachverständigenbüro VUT nach einem Einspruch der vermeintlichen Raser untersucht hat. Und eine Fehlerquote von 80% ist keine Kleinigkeit. Würde ein Handwerker mit einer solchen Reklamationsquote arbeiten, wäre er innerhalb kurzer Zeit pleite.
Mehr Lesen 12.17.2015
Fehleinstellungen bei Blitzern in Deutschland. Das können sie tun!
Recht
Meist kommt der Ärger über den Briefkasten ins Haus: Ein Bußgeldbescheid wegen zu schnellem Fahren. Nicht nur, dass man blechen muss, womöglich kassieren Sie zusätzlich noch Punkte in Flensburg. Als ob das alles nicht schon ärgerlich genug wäre, muss man auch noch damit rechnen, zu Unrecht beschuldigt zu werden. Denn lange nicht alles, was die Messbeamten, Kameras und Bußgeldbehörden produzieren, ist auch korrekt. Einiges ist durchaus zweifelhaft oder kann, in einem anderen Licht betrachtet, zu anderen Ergebnissen führen. Daher kommt von Seiten der Anwälte regelmäßig der Rat, dass man nicht alles blind schlucken soll, was einem die Verkehrsbehörden ins Haus schicken.
Mehr Lesen 11.25.2015
Das neue Punktesystem in Deutschland
Recht
Am 01.Mai 2014 wurde das bis dahin gültige Punktesystem in Flensburg durch ein Neues ersetzt. Konnte man vor der Reform bis zu 18 Punkte sammeln, bevor man den Führerschein abgeben musste, sind es jetzt nur noch 8. Insgesamt gibt es seitdem weniger Punkte pro Verstoß gegen die Straßenverkehrsordnung. Wenn man jedoch Pech hat, ist der Lappen schneller weg als vorher.
Mehr Lesen 11.1.2015
Wann lohnt sich ein Verkehrsrechtsanwalt?
Recht
Es gibt eine Vielzahl von Gründen, weshalb bei Verkehrsdelikten das Einschalten eines Rechtsanwalts sinnvoll und ratsam ist. Im Gegensatz zu ungebetenen Unfallhelfern, Versicherungen und Reparaturdiensten ist ein Anwalt der einzige staatlich legitimierte Fachmann für die rechtliche Beratung und Vertretung von Personen, die an einem Unfall beteiligt waren oder sind.
Mehr Lesen 09.26.2015
Was sollten sie bei der Miete eines Autos beachten?
Recht
Mietwagen sorgen dafür, dass Urlauber in den schönsten Wochen des Jahres mobil sind und unbeschwert durch die sie umgebende Landschaft streifen können. Um entspannt durch blühende ausländische Landschaften zu gondeln, sollte man sich jedoch gründlich vorbereiten. Man sollte sich beispielsweise absolut sicher sein, dass der eigene Führerschein auch im Urlaubsland Gültigkeit besitzt. Das ist nämlich keineswegs garantiert, auch wenn der deutsche Bundesbürger gemeinhin davon ausgeht, dass kein anderer Staat das Recht hat, ein deutsches Dokument auch nur anzuzweifeln, geschweige denn abzulehnen.
Mehr Lesen 09.12.2015
Ist ein Kfz-Gutachten nach dem Tuning wichtig?
Recht
Verchromte Lenkräder, Heckspoiler, röhrende Motoren und wummernde Riesenboxen, beim Kfz-Tuning scheint grenzenlos alles möglich. Das heißt jedoch noch lange nicht, dass alles erlaubt ist, was dem Fahrer gefällt. Wer fröhlich und heiter alles an sein Fahrzeug schraubt, was der Tuningmarkt so anbietet, riskiert nicht nur Punkte in Flensburg, im Extremfall kann auch der Versicherungsschutz für das Auto futsch sein. Es ist daher durchaus ratsam, sich vor dem Tunen zu informieren.
Mehr Lesen 07.9.2015
Kfz Steuer Gesetz (KraftStg) - Infos auf einen Blick
Recht
Um die Kfz-Steuer kommt kein Fahrzeugbesitzer herum. Ohne Kraftfahrzeugsteuer darf kein Fahrzeug zugelassen werden. Bereits im Jahr 2009 sind die aktuellen Regelungen zum Kfz-Steuer Gesetz (offizielle Abkürzung KraftStg) in Kraft getreten. Die Kfz-Steuer muss von jedem Halter eines Fahrzeugs gezahlt werden. Je nach Fahrzeugart, Antriebsart und Hubraum gelten verschiedene Steuersätze. Hier gehts zum Kfz Steuer Rechner!
Mehr Lesen 08.28.2014
Autokorso bei der WM : was darf ich?
Recht
Es ist Sommer und ganz Deutschland ist mal wieder im Fußballfieber: nicht nur zu Fuß beim Public Viewing, nein selbstverständlich muss das ganze auch mit dem Auto gebührend zelebriert werden. Nur was darf ich eigentlich und wofür bekomme ich ärger? Wir stellen das mal klar...
Mehr Lesen 07.2.2014

Über 50.000 Kunden können sich nicht irren

Aktuelle Bewertungen

Kontaktieren Sie uns!

Wir rufen Sie gerne zurück!

Sie haben Fragen?

Wir beraten Sie gebührenfrei.

Tel.: 0800 570 1700

Email: sofort@kfzsachverstand.de