0800 570 1700
(gebührenfrei)
Familien Unternehmer

Ein Verkehrsanwalt ist nach einem Unfall immer sinnvoll

Nach einem Unfall sitzt der erste Schock meistens tief. Wenn Sie sich wieder gefangen haben, sollten Sie neben der Polizei und einem freien sowie unabhängigen Gutachter ebenso einen Verkehrsunfall kontaktieren. Dieser vertritt Sie in allen Bereichen und steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Die meisten Menschen schrecken zunächst davor zurück, einen Anwalt einzuschalten. Da sich jedoch die meisten Betroffenen eher spärlich mit der aktuellen Gesetzeslage auskennen, ist der Anruf beim Fachanwalt niemals verkehrt.

Inhalt dieses Beitrags

Wer keine Schuld am Unfall trägt, muss auch die Kosten nicht übernehmen

Die meisten Betroffenen melden sich erst dann beim Anwalt, wenn das sprichwörtliche Kind bereits in den Brunnen gefallen ist. Das kann dann jedoch zu Schwierigkeiten führen. Besser ist es auf jeden Fall, einen versierten Verkehrsanwalt so früh wie möglich zu kontaktieren. In diesem Rahmen können Rechtsexperten den vorhandenen Schaden eindämmen und Nachteile entgegenwirken.

Viele Menschen scheuen jedoch einen Anwalt, weil sie denken, dass sie selbst die notwendigen Honorare übernehmen müssen. In den meisten Fällen ist dem jedoch nicht so. Hier gilt die Regel: derjenige, der unverschuldet in einen Unfall verwickelt wurde, muss keine Kosten übernehmen. Diese sind hingegen vom Unfallverursacher oder dessen Versicherung zu tragen.

Was geschieht, wenn die Kosten in die Höhe schießen?

Nicht selten gehen Unfallstreitigkeiten unschön aus. Diese enden über kurz oder lang vor Gericht. Warum? Weil niemand seine Schuld eingestehen möchte. Das Ende vom Lied: Der Streit nimmt ungeahnte Züge an. Es ist daher überaus maßgeblich, direkt nach einem Unfall einen Verkehrsanwalt zu konsultieren und Ratschläge einzuholen.

Zugegeben: Die Kosten, die für die Mühen des Anwalts entstehen, sind nicht gänzlich unerheblich. Hier nimmt der Verkehrsanwalt zunächst den Streitwert als Gegenstandsrichtlinie und ermittelt sein Honorar über spezielle Gebührentabellen. Für die Höhe der Anwaltskosten ist es weiterhin wichtig, ob eine außergerichtliche Einigung erzielt werden konnte, ob es zu einem gerichtlichen Mahnverfahren kam oder Gerichtsprozesse geführt wurden.

Mandanten, die jedoch keine Schuld am Unfall trifft, können aufatmen. Es ist nämlich der Unfallverursacher, der das Unfallopfer entschädigen muss. Folglich hat auch dieser die Kosten des gegnerischen Verkehrsanwalts zu übernehmen.

Und wer trägt die Kosten, wenn die Schuldfrage nicht eindeutig ist?

Ist die Schuld einer Partei zuzuweisen, so handelt es sich um recht einfache Fälle. Dann übernimmt die Gegenhaftpflichtversicherung sämtliche Kosten inklusive der Anwaltsgebühren. Doch was geschieht, wenn die Beteiligten zu gleichen Teilen Schuld am Unfall sind?

Bei diesen Vorkommnissen hat das Unfallopfer die Rechtsanwaltsgebühren zu einem prozentualen Teil zu übernehmen. Um wie viel Prozent es sich dabei handelt, entscheidet meist das Gericht.

Beispielfall:

Familie Schmidt macht mit dem Auto einen Ausflug. Auch Frau Meyer ist zum gleichen Zeitpunkt mit ihrem Fahrzeug unterwegs. Frau Meyer und Herr Schmidt verursachen schließlich einen Unfall, weil Herr Schmidt zu unachtsam war und Frau Meyer zu schnell fuhr. Herrn Schmidt wird nun vor Gericht eine Schuld von 30 Prozent zugewiesen. Frau Meyer muss 70 Prozent der Schuld auffangen. Für die Anwaltshonorare sieht das Gericht folgende Aufteilung vor:

  • Die Versicherung von Herrn Schmidt muss 30 Prozent der gegnerischen Anwaltskosten von Frau Meyer ausgleichen.
  • Die Versicherung von Frau Meyer hat 70 Prozent des Anwaltshonorars von Herrn Schmidt aufzufangen.

Da die Prozess- und Anwaltskosten immer schnell ungeahnte Maße annehmen können, ist es für jeden Autofahrer in Deutschland wichtig, eine Haftpflichtversicherung abzuschließen. Diese kommt schließlich für die Kosten auf, damit Schäden unterschiedlichster Art reguliert werden können. Dabei werden nicht nur Anwaltshonorare beglichen, sondern auch weitere Schadenspositionen.

Hinweis: Bei der Schadensregulierung gilt immer die Schadensminderungspflicht. Das bedeutet, dass das Unfallopfer die Kosten nicht ausreizen darf. Die Reparaturen für das Fahrzeug dürfen dementsprechend nicht übertrieben ausfallen. Ebenso muss die Gegenversicherung die Kosten für den Anwalt und andere Schadensfelder nicht begleichen, wenn die Schuldfrage nicht absolut eindeutig ist.

Selbstverständlich sollte aber niemand auf einen Anwalt verzichten müssen, wenn der Fall eindeutig ist. Ist sich das Unfallopfer demnach sicher, dass es nicht die Schuld am Unfall trägt, muss die Schuldfrage geklärt werden.

Ein Anwalt, der sich auf Unfallrecht sowie Verkehrsrecht spezialisiert hat, kann mithilfe von Einsicht in polizeiliche Akten abklären, wie die Schuldsituation einzuordnen ist. Wer sich nicht sicher ist, kann vorab mit einem Anwalt seiner Wahl telefonieren. Bereits während der Beratung lassen sich unterschiedliche Bereiche abklären und Schuldfragen zuordnen.

KfzSachverstand.de – Ihr zuverlässiger Partner

Gerne helfen wir Ihnen als unabhängiger Kfz Gutachter dabei, Ihre Ansprüche zu prüfen. Rufen Sie dafür ganz einfach kostenfrei unsere Schadenexperten an: 0800/5701700

*Die Kosten eines Gutachtens, das Sie nach einem unverschuldeten Kfz-Unfall zur Feststellung des Schadens, des Fahrzeugzeitwertes sowie der voraussichtlichen Instandsetzungskosten erstellen lassen, hat die Versicherung des Unfallverursachers zu tragen (§ 249 BGB).

**Durch unser fachkundiges Partner-Netzwerk CLAYM+ erhalten Sie alles aus einer Hand!

Bitte beachten Sie, dass wir auf dieser Webseite keinerlei Rechtsberatung durchführen.

Möglicherweise interessiert Sie:

Jetzt Schaden melden!

in 60 min vor Ort!

Als Unfallverursacher sind Sie verpflichtet, den Schaden bei Ihrer eigenen Versicherung zu melden. Wenn Sie unverschuldet in einen Unfall geraten sind, dann nutzen Sie bitte dieses Formular.

Die Kosten für das Gutachten trägt bei unverschuldetem Unfall der Unfallgegner!

Die Schadennummer nach einem Unfall

Die Schadennummer nach einem Unfall

Eine schnelle Regulierung und eine persönliche Ansprache sind Ihnen als Unfallgeschädigter wichtig. Doch in der Realität sieht es anders aus. Die Bearbeitung des Schadens braucht seine Zeit und anstelle Ihres Namens tritt die Schadennummer in den Fokus. hier erfahren Sie, was es mit der Nummer auf sich hat und warum sie bei Schadenregulierungen so wichtig ist.

Teilschuld | Die Schuldteilung bei Autounfällen

Teilschuld | Die Schuldteilung bei Autounfällen

Werden Sie an der Verursachung eines Unfalls für teilschuldig erklärt, hat das gravierende Auswirkungen auf die Regulierung der Versicherung. Denn auch nur die marginalste Teilschuld führt dazu, dass Sie sich nicht auf eine vollständige Kostenerstattung der gegnerischen Haftpflichtversicherung verlassen können. Die Schuldteilung kann in unterschiedlichen prozentualen Abstufungen erfolgen.

Beleidigung im Straßenverkehr: Wann ist ein Anwalt nötig?

Beleidigung im Straßenverkehr: Wann ist ein Anwalt nötig?

Es ist schon fast zum Alltag für Autofahrer geworden: Es entstehen Situationen, in denen es den Verkehrsteilnehmern schlichtweg schwerfällt, Ruhe zu bewahren. Aber anstatt tief durchzuatmen, fallen Beleidigungen, Schimpfworte und der berühmt berüchtigte Stinkefinger. Allerdings sei an dieser Stelle gesagt: Nötigungen und Verächtlichkeiten bringen nichts, außer im schlimmsten Fall eine Anzeige, die wiederum mit Bußgeldern verbunden sein kann. Autofahrer sollten sich daher bewusst sein, dass selbst aggressives Verhalten im Schutze des Autos nicht immer ungesühnt bleibt.

Autokennzeichen: Infos, Tipps und Bußgelder

Autokennzeichen: Infos, Tipps und Bußgelder

Jedes Fahrzeug, sei es Pkw, Lkw, Motorrad, Traktor oder Bus, muss bei der Fahrt im Straßenverkehr ein Autokennzeichen vorweisen. Dieses Kennzeichen ist laut Verkehrsrecht gut sichtbar für alle Verkehrsteilnehmer am Auto anzubringen. Wer sich nun auf den Straßen umsieht, wird jedoch unterschiedliche Autokennzeichen sichten können. Tatsächlich gibt es mannigfaltige Kennzeichenarten, die allesamt einen bestimmten Sinn und Zweck erfüllen. Wir werden im Folgenden Licht ins Dunkle bringen und die Unterschiede zwischen den einzelnen Autokennzeichen und Nummernschildern genau darlegen.

Totalschaden: Wie lange steht mir ein Mietwagen zu?

Totalschaden: Wie lange steht mir ein Mietwagen zu?

Ein Autounfall ist für alle Beteiligten immer ärgerlich. Noch ärgerlicher ist es allerdings, wenn eine Unfallpartei auf das geschädigte Auto angewiesen ist. Stellt nun ein Kfz Gutachter nach der Untersuchung fest, dass der Reparaturumfang des Fahrzeuges den Wiederbeschaffungswert eines ähnlichen Wagens deutlich übersteigt, so handelt es sich um einen klassischen Totalschaden. Für den Geschädigten bedeutet dies, dass eine Weiternutzung nicht gegeben ist. Benötigt dieser allerdings dringend ein Auto, so kann das Unfallopfer einen Mietwagen beantragen.

Dashcam – darf ich die Kamera im Straßenverkehr benutzen?

Dashcam – darf ich die Kamera im Straßenverkehr benutzen?

Dashcams erfreuen sich seit geraumer Zeit immer größerer Beliebtheit. Die kleinen Kameras finden sich in Fahrzeugen auf Armaturenbrettern oder wahlweise an der Windschutzscheibe an und nehmen während der Autofahrt alle Geschehnisse auf. Somit könnte ein Fahrer im Zuge eines Unfalls seine Unschuld beweisen. Auch wäre es möglich, Beweise zu erbringen, falls dieser Zeuge bei Verkehrsdelikten wird. Doch darf eine Dashcam so ohne Weiteres zum Einsatz kommen? Wie sieht es mit der Privatsphäre anderer Autofahrer und dem Datenschutz aus, welcher derzeit in aller Munde ist? Diesen und vielen weiteren Fragen sind wir nachgegangen und haben einige Fakten zusammengetragen, die für Dashcam-Besitzer ziemlich interessant sein dürften.

Versicherungsnummer herausfinden – Zentralruf der Autoversicherer

Versicherungsnummer herausfinden – Zentralruf der Autoversicherer

Sie sind in einen Unfall verwickelt und ehe Sie sich versehen, sucht der Unfallverursacher sein Heil in der Flucht? Oder beharrt er darauf, dass er Ihnen seine Versicherungsnummer nicht nennen muss? Sie haben das Recht und die Möglichkeiten, sich über die Kfz-Versicherungsnummer des Unfallgegners zu informieren. Wie und wo das geht, möchten wir Ihnen in diesem Beitrag erläutern.

Europäischer Unfallbericht – Ratgeber

Europäischer Unfallbericht – Ratgeber

Selbst der erfahrenste Autofahrer kann unverhofft in einen Verkehrsunfall verwickelt werden. Auch wenn man in solch einer Situation erst einmal unter Schock steht, ist es umso wichtiger, den Unfallbericht wahrheitsgetreu und gewissenhaft auszufüllen. Nur so lassen sich spätere Schadensersatzansprüche durchsetzen bzw. abwenden. Ereignet sich der Unfall im europäischen Ausland, kommt der einheitliche Europäische Unfallbericht zur Anwendung.

Nur die wenigsten Autofahrer bleiben lebenslang unfallfrei. Früher oder später gerät erfahrungsgemäß nahezu jeder in einen größeren oder kleineren Verkehrsdelikt. Dies muss nicht einmal zwingend auf eigenes Fehlverhalten zurückzuführen sein. Es genügt, wenn ein anderer Autofahrer die Vorfahrt missachtet oder auch nur unachtsam ausparkt. Ereignet sich ein Verkehrsunfall, stehen die Absicherung des Unfallortes sowie die Erstversorgung Verletzter selbstverständlich an erster Stelle. Gleich danach sollte sich jedoch um den Unfallbericht gekümmert werden. DOWNLOAD UNFALLBERICHT

Die Schadennummer nach einem Unfall

Die Schadennummer nach einem Unfall

Eine schnelle Regulierung und eine persönliche Ansprache sind Ihnen als Unfallgeschädigter wichtig. Doch in der Realität sieht es anders aus. Die Bearbeitung des Schadens braucht seine Zeit und anstelle Ihres Namens tritt die Schadennummer in den Fokus. hier erfahren Sie, was es mit der Nummer auf sich hat und warum sie bei Schadenregulierungen so wichtig ist.

Teilschuld | Die Schuldteilung bei Autounfällen

Teilschuld | Die Schuldteilung bei Autounfällen

Werden Sie an der Verursachung eines Unfalls für teilschuldig erklärt, hat das gravierende Auswirkungen auf die Regulierung der Versicherung. Denn auch nur die marginalste Teilschuld führt dazu, dass Sie sich nicht auf eine vollständige Kostenerstattung der gegnerischen Haftpflichtversicherung verlassen können. Die Schuldteilung kann in unterschiedlichen prozentualen Abstufungen erfolgen.

Abschleppkosten nach Unfall – was kostet es, wer zahlt?

Abschleppkosten nach Unfall – was kostet es, wer zahlt?

Ein kurzer Moment der Ablenkung, ein lauter Knall und es ist passiert. Sie sind auf ein Stauende aufgefahren. Oder Sie wollten links abbiegen und wurden von Ihrem Hintermann übersehen. Die Ursachen für Unfälle sind vielseitig. Doch eine Frage stellen sich alle Beteiligten vor allem dann, wenn sie unverschuldet in den Unfall verwickelt wurden. Wer zahlt die Abschleppkosten?

Reifenpanne – für jeden ein wahrer Alptraum

Reifenpanne – für jeden ein wahrer Alptraum

Der Alptraum eines jeden Autofahrers, ist eine spontane Reifenpanne. In einem Moment fahren Sie normal auf der Fahrbahn, es gibt plötzlich einen lauten Knall und im nächsten Moment gerät das Auto schon ins Schlittern. Jetzt geht es darum die Ruhe bewahren und nicht in Panik zu verfallen. Am besten das Auto langsam ausbremsen, die Kontrolle über das Fahrzeug behalten und langsam zum Stillstand kommen. All das ist leichter gesagt als getan. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie sich bei einer Reifenpanne verhalten sollten und was, wenn Dritte in die Panne aufgrund von einem Reifenschaden involviert sind?

Über 50.000 Kunden erfreuen
sich unserer Expertise als KFZ Gutachter

Aktuelle Bewertungen

Erfahrungen & Bewertungen zu KfzSachverstand.de