0800 570 1700
(gebührenfrei)
Familien Unternehmer

Unfallanalyse schafft Klarheit nach einem Unfall

Für viele stellt ein Unfall nur ein Blechschaden dar - doch für einen Unfallanalytiker ist diese Angelegenheit häufig wesentlich komplexer. Ist der Unfall nämlich erstmal passiert, der Bericht von der Polizei aufgenommen und der Ort abgesichert, beginnt für den Sachverständigen die richtige Arbeit. Anhand von verschiedenen Fakten kann nun ermittelt werden, wen die Hauptschuld am Unfall trifft. In den meisten Fällen wird aber beiden Beteiligten eine Teilschuld zugewiesen.

Inhalt dieses Beitrags

Unfallanalyse, wenn der Fall nicht eindeutig ist

In den meisten Fällen läuft ein Unfall nicht ohne Forderungen ab. Im Gegenteil: Es gibt immer eine Partei, die für den entstandenen Schaden einen Ersatz einfordert. Häufig sieht sich die Gegenseite nicht immer in der Pflicht, Schadensersatzansprüche zu gewähren. Steht die Schuldfrage zudem nicht eindeutig fest, ist ein Unfallanalytiker hilfreich. Dieser spezielle Gutachter sichtet dabei nicht nur die Unfallfahrzeuge, sondern nimmt auch den Tatort genau unter die Lupe.

Wichtig für eine gute Analyse ist, dass die Fahrzeuge am Unfallort nicht bewegt werden, damit die Schäden deutlich erkennbar bleiben. Hernach wird der Gutachter auch Fotografien von den Fahrzeugen aus verschiedenen Perspektiven machen. Dabei werden auch Unfallspuren, wichtige Bereiche und Merkmale wie Straßenlaternen, Zäune, Sträucher, Gullideckel oder Bäume nicht außer Acht gelassen. Auch die Aussagen der Unfallparteien sowie eventuell vorhandene Zeugen erhalten in diesem Rahmen Raum. Die Arbeit, die der Analytiker vor Ort verbringt, nimmt dabei häufig sehr viel Zeit in Anspruch.

Tipp: Für die Unfallanalyse sollte stets ein öffentlich bestellter sowie vereidigter Unfallanalytiker beauftragt werden. Die Gutachten, die der Analytiker fertigt, genießen vor Gericht – sofern nötig – eine besondere Glaubwürdigkeit als von anderen Sachverständigen. Damit ein guter Unfallanalytiker erwählt werden kann, sollte die Versicherungsgesellschaft oder ein Rechtsanwalt mit dieser Aufgabe betraut werden. Aufgrund langjähriger Erfahrung werden vertrauenswürdige Sachverständige herausgefiltert und beauftragt.

Wie läuft die Analyse nach einem Unfall genau ab?

Neben der Befragung der Unfallbeteiligten vor Ort und den Fotographien bedient sich der Gutachter im Anschluss einer speziellen Software. Mit diesem Programm lässt sich, nach der Eingabe von gesonderten Daten, der Unfallhergang nachempfinden. Dabei soll die Rekonstruktion jedoch so objektiv wie möglich erfolgen.

Wichtig bei der Unfallanalyse ist, den Unfallvorgang genau nachzustellen. Das System kann dabei tatsächliche Geschwindigkeiten berechnen und dank der Schäden am Fahrzeug nebst Vermessungen am Unfallort bestimmen, wie viel Schuld welche Partei trifft. Maßgeblich ist dabei die Eingabe der Geschwindigkeit, mit denen die betroffenen Fahrzeuge gefahren sein sollen. Diese lassen sich hernach exakt bestimmen, geben Karosserieverformungen sowie Bremsspuren am Tatort viel über den Unfallhergang preis. Auch die Frage der Vermeidbarkeit spielt in diesem Zuge eine gewichtige Rolle. Dabei kontrolliert der Analytiker, ob und wie die Unfallparteien den Unfall hätten vermeiden können. Dabei spielt der Gutachter durch, ob eine frühere Bremsung oder eine langsamere Geschwindigkeit für eine Unfallvermeidung hilfreich gewesen wären. In diesem Bereich ist ebenso die Biomechanik überaus wertvoll. Sie filtert heraus, ob bei Personenschäden die Verletzungen tatsächlich durch den Unfall herbeigeführt wurden. Auch in diesem Fall wird ermittelt, ob eine Vermeidbarkeit gegeben wäre. Das ist besonders dann von Wichtigkeit, wenn sich die Unfallbeteiligen streitig verhalten und eine Einigung nicht erkennbar ist.

Wann ist eine Unfallanalyse unerlässlich?

Die Unfallanalyse ist vor allem dann interessant, wenn die Unfallparteien uneinig sind und sich gegenseitige Schuldzuweisungen vorwerfen. Geht es darüberhinaus um Erstattung der entstandenen Schäden, ist diese Analyse überaus hilfreich. Das objektive und vor allem neutrale Gutachten bestimmt, wen die Schuld trifft. Folglich lässt sich beispielsweise ein Versicherungsbetrug ausschließen.

Die Informationen, die dank einer Unfallanalyse erhalten werden, dienen vorrangig dazu, künftig Unfälle zu vermeiden. Der Verband UDV (Unfallforschung der Versicherer) sammelt zu diesem Zweck verschiedene Datei von zahlreichen Verkehrsunfällen, die in Deutschland passieren. Mithilfe dieses Datensatzes lassen sich Fahrzeuge sicherer herstellen und auch der Straßenverkehr besser gestalten. All diese Arbeiten dienen den Forschungszwecken, sind aber auch für die Zukunft dienlich, um Unfälle vorzubeugen, Menschenleben zu retten und einen sicheren Verkehr zu gewährleisten.

Kfz-Sachverstand – Ihr zuverlässiger Partner

Gerne helfen wir Ihnen als unanbhängiger Schadenregulierer dabei, Ihre Ansprüche zu prüfen. Rufen Sie dafür ganz einfach kostenfrei unsere Schadenexperten an: 0800/5701700

Möglicherweise interessiert Sie:

Allianz Unfall melden: Schadensmeldung leicht gemacht

Allianz Unfall melden: Schadensmeldung leicht gemacht

Nach einem Unfall ist eine Regulierung des Schadens durch die Versicherung des Unfallverursachers erforderlich. Der Unfallgegner stellt seine Forderung an die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Allianz ist einer der größten Autoversicherer Deutschlands. Um eine Regulierung zu veranlassen, müssen Sie der Allianz den Unfall melden. Die Versicherung ist rund um die Uhr entweder telefonisch oder über die Online-Plattform erreichbar.

Was tun, wenn die gegnerische Versicherung nicht zahlt?

Was tun, wenn die gegnerische Versicherung nicht zahlt?

Selbst ein kleiner Autounfall bei dem es lediglich zu einem Schaden am Fahrzeug und nicht zu Personenschäden kam, ist nicht nur ärgerlich. Er kann auch ausgesprochen teuer werden. Zum Glück gibt es für die Übernahme der Kosten und die Schadensregulierung die Kfz-Versicherung.

Was aber, wenn die gegnerische Versicherung nicht alles zahlt oder einen Teilbetrag? Welche Möglichkeiten Sie in diesem Fall haben, erfahren Sie hier.

Autounfall was tun? Das Richtige Verhalten

Autounfall was tun? Das Richtige Verhalten

Ein Autounfall kann schnell passieren. Eine kleine Unachtsamkeit ist bereits ausreichend. Glücklicherweise nehmen die meisten Unfälle mit dem Auto einen glimpflichen Verlauf. Die Polizei sollte auch kleine Unfälle immer vor Ort aufnehmen. So ist es möglich, den Unfallhergang zu ermitteln und einen Verursacher zu bestimmen. Ein Geschädigter hat immer Anspruch auf die Regulierung seines Schadens. Dafür ist die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung zuständig. Mit unserem Ratgeber beantworten wir Ihnen alle Fragen. Die Frage „Autounfall was tun?“ können Sie mit diesem Ratgeber problemlos beantworten.

VHV Unfall melden: Schadensmeldung leicht gemacht

VHV Unfall melden: Schadensmeldung leicht gemacht

Schuldig oder unschuldig? Falls Sie unschuldig in einen Unfall verwickelt werden, müssen Sie den Unfall bei der gegnerischen Versicherung melden. Da liegt aber bereits das Problem: Es ist die Versicherung des Gegners! Um Ihre eigenen Interessen bestmöglich zu wahren, sollten Sie sich von einem Profi vertreten lassen. KFZ Sachverstand nimmt Ihre Meldung entgegen und leitet alle weiteren Schritte für Sie ein: kostenfrei und unkompliziert. Bevor Sie als Unschuldiger in Kontakt mit der VHV treten – melden Sie den Schaden bei KFZ Sachverstand!

KFZ Gutachten nach Unfall: Alles, was Sie darüber wissen sollten

KFZ Gutachten nach Unfall: Alles, was Sie darüber wissen sollten

Eine kleine Unaufmerksamkeit, eine grobe Fahrlässigkeit oder einfach nur Pech: Viele Autofahrer haben im Verlauf ihres Lebens mindestens einen Verkehrsunfall zu beklagen, an dem sie keine Schuld tragen. In diesem Fall ist es wichtig, die richtige Vorgehensweise zu wählen. Um die entstandenen Schäden richtig zu bewerten, sollten Sie ein Gutachten erstellen lassen. Wir verraten Ihnen alles, was Unfallgeschädigte über den Gutachter wissen sollten und wie die Schadensabwicklung mit der gegnerischen Versicherung ohne Risiken funktioniert.

Unfall ohne Führerschein – welche Konsequenzen drohen?

Unfall ohne Führerschein – welche Konsequenzen drohen?

Das Bewegen eines Autos ist verständlicherweise nur mit einem Führerschein erlaubt. Doch vor allem einige Jugendliche testen ihre Grenzen gern einmal aus und fahren ohne Fahrerlaubnis, beispielsweise wenn sie diese aufgrund erhöhter Geschwindigkeit abgeben mussten. Doch davon wird dringend abgeraten, denn dies kann gravierende Folgen haben, vor allem wenn ein Unfall verursacht wird und weitere Delikte wie Fahrerflucht hinzukommen. Nachfolgend erfahren Sie, mit welchen Strafen Sie laut Verkehrsrecht in diesem Fall rechnen müssen.

Allianz Unfall melden: Schadensmeldung leicht gemacht

Allianz Unfall melden: Schadensmeldung leicht gemacht

Nach einem Unfall ist eine Regulierung des Schadens durch die Versicherung des Unfallverursachers erforderlich. Der Unfallgegner stellt seine Forderung an die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Allianz ist einer der größten Autoversicherer Deutschlands. Um eine Regulierung zu veranlassen, müssen Sie der Allianz den Unfall melden. Die Versicherung ist rund um die Uhr entweder telefonisch oder über die Online-Plattform erreichbar.

Was tun, wenn die gegnerische Versicherung nicht zahlt?

Was tun, wenn die gegnerische Versicherung nicht zahlt?

Selbst ein kleiner Autounfall bei dem es lediglich zu einem Schaden am Fahrzeug und nicht zu Personenschäden kam, ist nicht nur ärgerlich. Er kann auch ausgesprochen teuer werden. Zum Glück gibt es für die Übernahme der Kosten und die Schadensregulierung die Kfz-Versicherung.

Was aber, wenn die gegnerische Versicherung nicht alles zahlt oder einen Teilbetrag? Welche Möglichkeiten Sie in diesem Fall haben, erfahren Sie hier.

Wie werde ich KFZ-Sachverständiger?

Wie werde ich KFZ-Sachverständiger?

Um in den Kreis der Kfz-Sachverständigen aufgenommen und als Gutachter für den TÜV, die Dekra oder unabhängig tätig sein zu dürfen, müssen Sie eine Qualifikation erwerben. Eine passende berufliche Ausbildung ist von zwingender Notwendigkeit, wenn Sie als Kfz-Schadengutachter arbeiten und sich diesbezüglich fortbilden möchten.

Die Wertminderung eines Autos nach einem Unfall

Die Wertminderung eines Autos nach einem Unfall

Wenn ein Unfall geschieht, sorgen Sie sich zunächst um die Gesundheit der Beteiligten. Anschließend wird Ihre Aufmerksamkeit den Kfz gehören: Was ist beschädigt, wer hat Schuld, wann ist das Auto wieder fahrtüchtig?

Über eine mögliche Wertminderung nach einem Unfall denken viele Verkehrsteilnehmer zunächst nicht nach. Dabei kann durch Wertminderung erheblicher Schaden entstehen. Im folgenden Ratgeber Artikel erhalten Sie einen Überblick der wichtigsten Punkte, die bei einer Wertminderung von Unfallwagen zu berücksichtigen sind.

Autounfall was tun? Das Richtige Verhalten

Autounfall was tun? Das Richtige Verhalten

Ein Autounfall kann schnell passieren. Eine kleine Unachtsamkeit ist bereits ausreichend. Glücklicherweise nehmen die meisten Unfälle mit dem Auto einen glimpflichen Verlauf. Die Polizei sollte auch kleine Unfälle immer vor Ort aufnehmen. So ist es möglich, den Unfallhergang zu ermitteln und einen Verursacher zu bestimmen. Ein Geschädigter hat immer Anspruch auf die Regulierung seines Schadens. Dafür ist die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung zuständig. Mit unserem Ratgeber beantworten wir Ihnen alle Fragen. Die Frage „Autounfall was tun?“ können Sie mit diesem Ratgeber problemlos beantworten.

VHV Unfall melden: Schadensmeldung leicht gemacht

VHV Unfall melden: Schadensmeldung leicht gemacht

Schuldig oder unschuldig? Falls Sie unschuldig in einen Unfall verwickelt werden, müssen Sie den Unfall bei der gegnerischen Versicherung melden. Da liegt aber bereits das Problem: Es ist die Versicherung des Gegners! Um Ihre eigenen Interessen bestmöglich zu wahren, sollten Sie sich von einem Profi vertreten lassen. KFZ Sachverstand nimmt Ihre Meldung entgegen und leitet alle weiteren Schritte für Sie ein: kostenfrei und unkompliziert. Bevor Sie als Unschuldiger in Kontakt mit der VHV treten – melden Sie den Schaden bei KFZ Sachverstand!

Über 50.000 Kunden erfreuen
sich unserer Expertise als KFZ Gutachter

Aktuelle Bewertungen

Erfahrungen & Bewertungen zu KfzSachverstand.de