0800 570 1700
(gebührenfrei)
Familien Unternehmer

Unfallhilfe nach einem Verkehrsunfall

Wer in eine Kollision oder einen Unfall verwickelt wurde, dem muss nicht nur schnell geholfen werden, es gibt auch einige Punkte zu beachten. Wichtig ist, die Unfallstelle abzusichern, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht auch noch involviert werden. Weiterhin gilt es erste Hilfe an verletzten Personen zu leisten und Rettungskräfte zu informieren. Es bleiben noch einige organisatorische Hürden, die es nach einem Unfall zu meistern gilt.

Inhalt dieses Beitrags

An das müssen Sie noch vor Ort denken:

Bei einer Kollision kommt es neben eventuellen Personenschäden zu Beschädigungen am Fahrzeug. Die Versicherung des Unfallverursachers muss für diesen Schaden aufkommen. Bis es so weit ist, ist es Ihre Pflicht, noch am Unfallort Vorkehrungen treffen. Darunter fällt die eindeutige Klärung der Schuldfrage. Manche Unfallverursacher sind nicht einsichtig und weisen jede Schuld von sich. Die Schuldfrage lässt sich klären, indem Sie noch am Unfallort nach Zeugen suchen. Befragen Sie Passanten, ob sie den Unfall beobachtet haben und eine Aussage machen können. Kommt es zu einer Verhandlung, werden die Zeugen vor Gericht geladen und angehört. Ist die Polizei vor Ort, nimmt sie den Unfall auf und klärt Letztenendes auch die Schuldfrage. Sie erhalten ein Aufnahmeprotokoll, welches Sie der Versicherung vorlegen können, um die Schuldfrage eindeutig zu beweisen. Auch wenn sich der Unfallverursacher einsichtig zeigt und keine Polizei vor Ort benötigt wird, ist es besser, sich abzusichern. Viele Menschen tendieren dazu, sich in Ausnahmesituationen richtig zu verhalten. Wenn einige Zeit vergangen ist, kann sich die Lage ändern und plötzlich gibt der Unfallverursacher seiner Schuld nicht mehr zu. Wenn Sie Vorkehrungen getroffen haben, sind Sie auf eine solche Situation vorbereitet und können ganz einfach Ihre Unschuld darlegen.

Warum dies wichtig ist, zeigt sich bei der Kostenübernahme der Versicherung. Je mehr Beweise vorgelegt werden, je eindeutiger die Schuldfrage belegt werden kann, umso weniger Argumente besitzt eine Versicherung um die Schuldfrage anzuzweifeln. Es geht letztendlich auch darum, dass die Versicherung keine Chance bekommt, eine Verzögerungstaktik anzuwenden. Das Resultat wird sein, dass Sie die Schadensumme schneller ausbezahlt bekommen und in der Regel kein Rechtsstreit zustande kommt.

Noch einmal alle wichtigen Punkte, die bei einem Unfall zu beachten gibt:

  • alle wichtigen Daten der Unfallpartei notieren
  • alle wichtigen Daten der Unfallpartei notieren
  • Unfallbericht vom Gegner ausfüllen und unterschreiben lassen
  • Schuldfrage eindeutig klären
  • wenn nötig, die Polizei hinzuziehen und ein Unfallprotokoll aushändigen lassen
  • Zeugen ansprechen und Daten jedes einzelnen notieren und unterschreiben lassen

Wichtige Fragen nach dem Unfall

Manche Fahrzeuge werden bei einer Kollision so stark beschädigt, dass Sie nicht mehr fahrfähig sind. Woher bekommen Sie jetzt ein Mietfahrzeug, bis Ihr Auto wieder fahrbereit ist? Und wem muss der Unfall gemeldet werden? Wer ist der richtige Ansprechpartner? Wer steht bei Fragen zur Vorgehensweise zur Verfügung? Wo kann ich mein Fahrzeug reparieren lassen? Für all diese Fragen gibt es eine sogenannte Unfallhilfe. Diese ist dafür da, Sie nach einem Unfall zu entlasten und alle rechtlichen Schritte einzuleiten. Unter anderem zählt dazu die Durchsetzung der Kostenübernahme oder die Kommunikation mit der Versicherung.

Warum eine Unfallhilfe sinnvoll ist

Stetig wird davon berichtet, dass die Versicherung mehr als ein Jahr oder sogar noch länger brauchte, bis die Kosten übernommen wurden. Wenn Sie die Angelegenheit selbst in die Hand nehmen, kann dieser Prozess langwierig und nicht zuletzt auch sehr nervenaufreibend werden. Versicherungen wenden gerne eine Verzögerungstaktik an, um die Klärung des Sachverhaltes in die Länge zu ziehen. Es liegt also nicht immer daran, dass der Unfallverursacher auf seine Unschuld pocht. Im Gegenteil alle beteiligten sind meist daran interessiert, den Vorfall ohne Rechtsstreit abzuwickeln. Eine Unfallhilfe verfügt über Experten, die darauf spezialisiert sind, Ihnen beiseitezustehen und die Angelegenheiten so schnell wie möglich zu klären. Darunter fällt nicht nur die Kommunikation mit der Versicherung, sondern auch weitere Dienstleistungen.

Was bietet eine Unfallhilfe?

Nehmen Sie eine Unfallhilfe in Anspruch, haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, den Sie unmittelbar nach dem Unfall kontaktieren können. Das Angebotsspektrum umfasst eine Vielzahl an Leistungen, die wahlweise für Deutschland, Europa oder weltweit gelten. Unter anderem bietet eine Unfallhilfe folgende Leistungen an:

  • Abschleppen oder Bergung des Fahrzeugs
  • Unfall- und Pannenhilfe
  • Übernachtung
  • Mietwagen
  • Fahrzeigtransport
  • Hilfe bei einem Wildunfall
  • Rechtsberatung
  • 24 Stunden Hotline

Wie steht KfzSachverstand.de als Unfallhilfe zu mir?

Es gibt, verschiedene Anbieter, die Ihnen als Unfallhilfe zur Verfügung stehen. Wichtig ist, dass jede Art von Hilfeleistung bei dem Unternehmen abgedeckt ist. Wir von KfzSachverstand.de arbeiten mit vielen Experten zusammen, die sich sofort um Ihr Anliegen kümmern. Benötigen Sie Hilfe noch direkt an der Unfallstelle, werden wir uns schnellstens darum kümmern, dass Sie binnen einer Stunde entsprechend Hilfe erhalten.

Wie läuft die Unfallhilfe bei KfzSachverstand.de ab?

Noch am Unfallort kontaktieren Sie unsere Hotline, die für Sie täglich 24 Stunden an sieben Tagen, in der Woche erreichbar ist. Sie schildern und den Vorfall und wir beraten Sie darauf, welches Schritte notwendig sind. Unsere Hotline steht Ihnen natürlich gebührenfrei zur Verfügung. Für Sie entstehen keinerlei Kosten, wenn Sie uns die Unfallabwicklung übergeben. Es gibt Anbieter, die eine Pauschale veranschlagen, um den Vorfall abzuwickeln. Wir verzichten darauf, denn unser Augenmerk liegt darin, Ihnen in schwierigen Situationen beiseitezustehen.

Die maximale Wartezeit beträgt weniger als 60 Minuten, bis ein Abschleppwagen eintrifft oder ein mobiler Werkstattservice, der Ihr Fahrzeug wieder vor Ort instandsetzen kann. Dies kommt allerdings auf die Größe des Schadens an und trifft nicht in allen Fällen zu. Damit wir genau wissen, was zu tun ist, ist es elementar uns alle Informationen zukommen zu lassen. In der Aufregung kann es vorkommen, dass wichtige Details vergessen werden. Unser Expertenteam ist genau auf solche Ausnahmesituationen trainiert und wird Ihnen ruhig und besonnen zur Seite stehen.

Wird ein Gutachten benötigt fertigen unsere unabhängigen Experten dies innerhalb von 24 Stunden an. Wir verlieren keine wertvolle Zeit, was in der Regel eine Auszahlung der Schadenssumme innerhalb von 12 Tagen gewährleistet.

Warum Sie uns als Unfallhilfe wählen sollten

Seit mehr als 40 Jahren kümmern wir uns, um Schadensregulierungen aller Art. Wir verfügen über ein Expertenteam, darauf geschult ist, in Ihrem Sinne zu handeln. Wir übernehmen die gesamte Schadensabwicklung. Wir sind für Sie noch am Unfallort da und nehmen Kontakt mit den Versicherungen auf. Sie brauchen sich um nichts zu kümmern, und können sich ganz auf die Erholung vom Unfallschreck konzentrieren. Mit uns haben Sie einen starken Partner an der Seite, der genau weiß, was zu tun ist.

100 Prozent Auszahlung der Schadenssumme

Versicherungen sind natürlich darauf bedacht Kosten einzusparen. Sie versuchen die Schadensumme, niedrig zu halten und das auf Ihre Kosten. Wir sorgen dafür, dass Sie auch das erhalten was Ihnen tatsächlich zusteht. Wir übernehmen die gesamte Prozedur mit der Versicherung. Unsere Experten kennen die Tricks und Machenschaften der Versicherungen und können entsprechend agieren. Vertrauen Sie auf unsere Erfahrung im Sinne der Unfallhilfe und verschenken Sie kein bares Geld. Rufen Sie uns noch heute an, damit wir Sie im Vorfeld ausführlich beraten können.

KfzSachverstand – Ihr zuverlässiger Partner

Gerne helfen wir Ihnen als unabhängiger Kfz Gutachter dabei, Ihre Ansprüche zu prüfen. Rufen Sie dafür ganz einfach kostenfrei unsere Schadenexperten an: 0800/5701700

Durch unser Partner Netzwerk mit fachkundigen Rechtsanwälten sowie die Schadenregulierern von CLAYM+ Schadenregulierung, erhalten Sie alles aus einer Hand!

Möglicherweise interessiert Sie:

Europäischer Unfallbericht – Ratgeber

Europäischer Unfallbericht – Ratgeber

Selbst der erfahrenste Autofahrer kann unverhofft in einen Verkehrsunfall verwickelt werden. Auch wenn man in solch einer Situation erst einmal unter Schock steht, ist es umso wichtiger, den Unfallbericht wahrheitsgetreu und gewissenhaft auszufüllen. Nur so lassen sich spätere Schadensersatzansprüche durchsetzen bzw. abwenden. Ereignet sich der Unfall im europäischen Ausland, kommt der einheitliche Europäische Unfallbericht zur Anwendung.

Nur die wenigsten Autofahrer bleiben lebenslang unfallfrei. Früher oder später gerät erfahrungsgemäß nahezu jeder in einen größeren oder kleineren Verkehrsdelikt. Dies muss nicht einmal zwingend auf eigenes Fehlverhalten zurückzuführen sein. Es genügt, wenn ein anderer Autofahrer die Vorfahrt missachtet oder auch nur unachtsam ausparkt. Ereignet sich ein Verkehrsunfall, stehen die Absicherung des Unfallortes sowie die Erstversorgung Verletzter selbstverständlich an erster Stelle. Gleich danach sollte sich jedoch um den Unfallbericht gekümmert werden. DOWNLOAD UNFALLBERICHT

Die Schadennummer nach einem Unfall

Die Schadennummer nach einem Unfall

Eine schnelle Regulierung und eine persönliche Ansprache sind Ihnen als Unfallgeschädigter wichtig. Doch in der Realität sieht es anders aus. Die Bearbeitung des Schadens braucht seine Zeit und anstelle Ihres Namens tritt die Schadennummer in den Fokus. hier erfahren Sie, was es mit der Nummer auf sich hat und warum sie bei Schadenregulierungen so wichtig ist.

Teilschuld | Die Schuldteilung bei Autounfällen

Teilschuld | Die Schuldteilung bei Autounfällen

Werden Sie an der Verursachung eines Unfalls für teilschuldig erklärt, hat das gravierende Auswirkungen auf die Regulierung der Versicherung. Denn auch nur die marginalste Teilschuld führt dazu, dass Sie sich nicht auf eine vollständige Kostenerstattung der gegnerischen Haftpflichtversicherung verlassen können. Die Schuldteilung kann in unterschiedlichen prozentualen Abstufungen erfolgen.

Abschleppkosten nach Unfall – was kostet es, wer zahlt?

Abschleppkosten nach Unfall – was kostet es, wer zahlt?

Ein kurzer Moment der Ablenkung, ein lauter Knall und es ist passiert. Sie sind auf ein Stauende aufgefahren. Oder Sie wollten links abbiegen und wurden von Ihrem Hintermann übersehen. Die Ursachen für Unfälle sind vielseitig. Doch eine Frage stellen sich alle Beteiligten vor allem dann, wenn sie unverschuldet in den Unfall verwickelt wurden. Wer zahlt die Abschleppkosten?

Reifenpanne – für jeden ein wahrer Alptraum

Reifenpanne – für jeden ein wahrer Alptraum

Der Alptraum eines jeden Autofahrers, ist eine spontane Reifenpanne. In einem Moment fahren Sie normal auf der Fahrbahn, es gibt plötzlich einen lauten Knall und im nächsten Moment gerät das Auto schon ins Schlittern. Jetzt geht es darum die Ruhe bewahren und nicht in Panik zu verfallen. Am besten das Auto langsam ausbremsen, die Kontrolle über das Fahrzeug behalten und langsam zum Stillstand kommen. All das ist leichter gesagt als getan. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie sich bei einer Reifenpanne verhalten sollten und was, wenn Dritte in die Panne aufgrund von einem Reifenschaden involviert sind?

Unverschuldeter Unfall – was kann ich tun?

Unverschuldeter Unfall – was kann ich tun?

Auf Autobahnen, Landstraßen oder in der Stadt steigt das Risiko unverschuldet an einen Unfall beteiligt zu sein. Manche enden als Blechschaden, aber auch Personenschäden sind keine Seltenheit. Wer keine Schuld an der Kollision trägt, stellt sich oft die Frage: Unverschuldeter Unfall: Was steht mir zu? Nachfolgend wird erläutert, was Sie tun können und was Ihnen in einem solchen Fall zusteht.

Es kann durchaus hilfreich sein, sich den Unfallschaden auszahlen zu lassen, anstatt das Auto auf Kosten der Versicherung in die Werkstatt zu bringen. Allerdings gibt es hier einiges zu beachten, damit die Schadenauszahlung für Sie zum Vorteil wird.

Europäischer Unfallbericht – Ratgeber

Europäischer Unfallbericht – Ratgeber

Selbst der erfahrenste Autofahrer kann unverhofft in einen Verkehrsunfall verwickelt werden. Auch wenn man in solch einer Situation erst einmal unter Schock steht, ist es umso wichtiger, den Unfallbericht wahrheitsgetreu und gewissenhaft auszufüllen. Nur so lassen sich spätere Schadensersatzansprüche durchsetzen bzw. abwenden. Ereignet sich der Unfall im europäischen Ausland, kommt der einheitliche Europäische Unfallbericht zur Anwendung.

Nur die wenigsten Autofahrer bleiben lebenslang unfallfrei. Früher oder später gerät erfahrungsgemäß nahezu jeder in einen größeren oder kleineren Verkehrsdelikt. Dies muss nicht einmal zwingend auf eigenes Fehlverhalten zurückzuführen sein. Es genügt, wenn ein anderer Autofahrer die Vorfahrt missachtet oder auch nur unachtsam ausparkt. Ereignet sich ein Verkehrsunfall, stehen die Absicherung des Unfallortes sowie die Erstversorgung Verletzter selbstverständlich an erster Stelle. Gleich danach sollte sich jedoch um den Unfallbericht gekümmert werden. DOWNLOAD UNFALLBERICHT

Die Schadennummer nach einem Unfall

Die Schadennummer nach einem Unfall

Eine schnelle Regulierung und eine persönliche Ansprache sind Ihnen als Unfallgeschädigter wichtig. Doch in der Realität sieht es anders aus. Die Bearbeitung des Schadens braucht seine Zeit und anstelle Ihres Namens tritt die Schadennummer in den Fokus. hier erfahren Sie, was es mit der Nummer auf sich hat und warum sie bei Schadenregulierungen so wichtig ist.

Teilschuld | Die Schuldteilung bei Autounfällen

Teilschuld | Die Schuldteilung bei Autounfällen

Werden Sie an der Verursachung eines Unfalls für teilschuldig erklärt, hat das gravierende Auswirkungen auf die Regulierung der Versicherung. Denn auch nur die marginalste Teilschuld führt dazu, dass Sie sich nicht auf eine vollständige Kostenerstattung der gegnerischen Haftpflichtversicherung verlassen können. Die Schuldteilung kann in unterschiedlichen prozentualen Abstufungen erfolgen.

Abschleppkosten nach Unfall – was kostet es, wer zahlt?

Abschleppkosten nach Unfall – was kostet es, wer zahlt?

Ein kurzer Moment der Ablenkung, ein lauter Knall und es ist passiert. Sie sind auf ein Stauende aufgefahren. Oder Sie wollten links abbiegen und wurden von Ihrem Hintermann übersehen. Die Ursachen für Unfälle sind vielseitig. Doch eine Frage stellen sich alle Beteiligten vor allem dann, wenn sie unverschuldet in den Unfall verwickelt wurden. Wer zahlt die Abschleppkosten?

Reifenpanne – für jeden ein wahrer Alptraum

Reifenpanne – für jeden ein wahrer Alptraum

Der Alptraum eines jeden Autofahrers, ist eine spontane Reifenpanne. In einem Moment fahren Sie normal auf der Fahrbahn, es gibt plötzlich einen lauten Knall und im nächsten Moment gerät das Auto schon ins Schlittern. Jetzt geht es darum die Ruhe bewahren und nicht in Panik zu verfallen. Am besten das Auto langsam ausbremsen, die Kontrolle über das Fahrzeug behalten und langsam zum Stillstand kommen. All das ist leichter gesagt als getan. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie sich bei einer Reifenpanne verhalten sollten und was, wenn Dritte in die Panne aufgrund von einem Reifenschaden involviert sind?

Unverschuldeter Unfall – was kann ich tun?

Unverschuldeter Unfall – was kann ich tun?

Auf Autobahnen, Landstraßen oder in der Stadt steigt das Risiko unverschuldet an einen Unfall beteiligt zu sein. Manche enden als Blechschaden, aber auch Personenschäden sind keine Seltenheit. Wer keine Schuld an der Kollision trägt, stellt sich oft die Frage: Unverschuldeter Unfall: Was steht mir zu? Nachfolgend wird erläutert, was Sie tun können und was Ihnen in einem solchen Fall zusteht.

Es kann durchaus hilfreich sein, sich den Unfallschaden auszahlen zu lassen, anstatt das Auto auf Kosten der Versicherung in die Werkstatt zu bringen. Allerdings gibt es hier einiges zu beachten, damit die Schadenauszahlung für Sie zum Vorteil wird.

Über 50.000 Kunden erfreuen
sich unserer Expertise als KFZ Gutachter

Aktuelle Bewertungen

Erfahrungen & Bewertungen zu KfzSachverstand.de