0800 570 1700
(gebührenfrei)
Familien Unternehmer

Die Schwacke-Liste

Professionell und stilsicher: Autobewertung mit der Schwacke Liste. Wer sein Fahrzeug verkaufen oder nach einem Unfall seine korrekten Schadenersatzansprüche geltend machen möchte, muss den Fahrzeugwert akkurat ermitteln. Hier hilft die Schwacke Liste, die von allen seriösen Versicherungsunternehmen und Kfz-Ankäufern zugrunde gelegt wird. Auch als Privatperson kann man sich einen Einblick in den reellen Fahrzeugwert verschaffen und die Autobewertung in wenigen Schritten mit Schwacke vornehmen.

Inhalt dieses Beitrags

Was steht in der Schwacke Liste und woher kommt sie?

Namensgebend ist der Erfinder der Schwacke Liste – Hanns W. Schwacke. Im Jahr 1957 veröffentlichte er die Basis der heutigen Liste, die Auskunft über den Kfz-Wert und damit über faire Gebrauchtwagenpreise gab. Die ursprüngliche Schwacke Liste war nur der Grundstein, auf dem in allen Folgejahren weiter aufgebaut und weiterentwickelt wurde. Heute dient die Liste nicht nur der Wertermittlung beim Kauf oder Verkauf von Gebrauchtfahrzeugen. Selbst erfahrene Sachverständige und Versicherungsunternehmen bewerten Fahrzeuge auf Basis der Schwacke Liste, da diese als seriöseste und sicherste Fahrzeugbewertungsgrundlage gilt. In ihrem Ursprung gab es eine Tabelle, in der das Baujahr und der Fahrzeugtyp, die Ausstattung und der Kilometerstand sowie eine Beurteilung des Zustandes eingetragen und letztendlich ausgewertet wurden. Heute ist die Schwacke Liste deutlich komplexer und beinhaltet eine ganze Menge an weiteren eintragungs- und bewertungsfähigen Angaben. Neben der reinen PKW-Bewertung kann die Schwacke Liste für Jeeps und Transporter, für Motorräder und Boote sowie Kfz-Anhänger und mehr verwendet werden. Zugrunde gelegt werden neben den fahrzeugspezifischen Daten und Sonderausstattungsmerkmalen auch die Nutzungsausfallentschädigung und Preise für Mietwagen, wenn es um die korrekte Bewertung nach einem Autounfall geht.

Schwackeliste: Von der Tabelle zur Software-basierten Wertermittlung

Dass die Schwacke Liste heute online genutzt und über eine Software gesteuert wird, ist kein Phänomen der fortgeschrittenen Digitalisierung. Beriets seit mehr als 20 Jahren erfolgt die Wertermittlung für Fahrzeuge online und auf Basis einer unbestechlichen, nach Algorithmen programmierten Software. Als Privatperson können Sie die für Sachverständige und gewerbliche Händler einsehbaren Tabellen nicht gratis nutzen. Dennoch besteht die Möglichkeit, den eigenen Kfz-Wert mit der Schwacke Liste zu ermitteln und die Wertermittlung kostenpflichtig vorzunehmen. Wer die Ausgaben für eine Autobewertung sparen und dennoch beim Verkauf keine Einbußen erzielen möchte, kann sich auf einschlägigen Kfz-Portalen umsehen und anhand der Preisvergleiche eine Tendenz für den eigenen Fahrzeugwert erhalten. Wenn es um die Autobewertung nach einem Unfall geht, müssen Sie sich als Versicherungsnehmer und Geschädigter nicht eigenständig um die Bewertung mit Schwacke kümmern. Ehe die Versicherung einen Betrag zur Ausfallentschädigung und dem Fahrzeugwert im Hinblick auf eine Einstufung des Schadens festlegt, wird die Schwacke Liste zurate gezogen. Auch ein Kfz-Sachverständiger nutzt die Schwacke Liste, so dass es nicht von hoher Relevanz ist, dass man als Privatperson keinen kostenlosen Blick auf den bekanntesten und sichersten Index in der Wertermittlung werfen kann.

Tipps für die Wertermittlung nach Autounfällen

Bei Sachschäden nach Unfällen geht es gezielt darum, die Schadenhöhe zu ermitteln. Nur mit dieser Kenntnis ist es einem Sachverständigen möglich, die Einstufung in die Rubriken Totalschaden, wirtschaftlicher Totalschaden oder reparaturfähiger Unfallschaden vorzunehmen. Nach einem Autounfall ist die Kontaktaufnahme mit der Versicherung unabdingbar. Wer sich nicht allein auf die Bewertung der gegnerischen Versicherung verlassen, sondern selbst für eine adäquate Bewertung sorgen möchte, sollte einen Kfz-Sachverständigen beauftragen. Da dieser den Wert des geschädigten Fahrzeugs anhand der Schwacke Liste ermittelt, ist eine eigene Einsicht in die Tabelle nicht notwendig. Alle Kosten für die Instandsetzung des Fahrzeugs, aber auch für den Einblick in die Liste und die Beauftragung des Gutachters trägt nicht der Geschädigte sondern der Unfallgegner. Allein aus diesem Grund ist es ratsam, nicht auf einen Sachverständigen zu verzichten und die Wertermittlung immer professionell vornehmen zu lassen. Die kompetente Fahrzeugbewertung wird anhand verschiedener Punkte vorgenommen. Zum Einen stehen die Reparaturkosten im Fokus. Sollte sich im Rahmen der Wertermittlung ein Totalschaden ergeben, wird der Zeitwert und damit die Summe der Wiederbeschaffung eines gleichwertigen Kfz bestimmt. Wenn eine Reparatur möglich und anhand der Kosten von Relevanz ist, wird auch der Nutzungsausfall und der Kostenfaktor für die vorübergehende Anmietung eines Leihwagens berechnet. In all diesen Punkten greift die Schwacke Liste und gilt als Grundlage der Kosten, die vom Unfallverursacher für die Beschädigung des Fahrzeugs und deren Folgekosten anfallen.

Wichtig: Die gegnerische Versicherung wird im Regelfall auf einer Kostenübernahme für einen geringeren Fahrzeugwert bestehen. Dem können Sie vorbeugen, in dem Sie selbst ein Gutachten beauftragen und einen Sachverständigen mit der Wertermittlung nach Schwacke Liste betrauen. Wissenswert ist, dass der Kfz-Wert nach Schwacke nicht zum Vorteil der Versicherungen, sondern zur marktnahen Berechnung des tatsächlichen Wertes entwickelt wurde.

Informationen zur Kfz-Wertermittlung beim Gebrauchtwagenverkauf/kauf

Sie möchten Ihren Gebrauchtwagen verkaufen und überlegen, welcher aktuelle Wert in der Veräußerung relevant ist? Es ist Fakt, dass ein zu hochpreisig inseriertes Fahrzeug nur schwer einen neuen Besitzer findet. Wenn Sie den Wert hingegen zu niedrig ansetzen, verlieren Sie Geld und erzielen mit dem Autoverkauf keinen Mehrwert. Auch als Käufer haben Sie die Möglichkeit, sich über den Fahrzeugpreis und seine Marktnähe über die Schwacke Liste in Kenntnis zu setzen. Die Daten stehen Ihnen zwar nicht kostenlos zur Verfügung, sind aber dennoch eine gute Orientierung für die Preisfestsetzung im Verkauf oder Ihr Höchstgebot beim Fahrzeugkauf. Alternativ bieten Gebrauchtwagenportale durch ihren Index einen sicheren Einblick in die aktuellen Werte der einzelnen Fahrzeugtypen und Marken. Auch hier stehen die Grunddaten, die Sie in der Schwacke Liste finden im Mittelpunkt. Das heißt, dass Sie mit Ihrem Fokus auf den durchschnittlichen Preis Ihres favorisierten Fahrzeugs eine sehr umfassende Kenntnis zum realen Marktwert und Informationen zu überteuerten Autos oder echten Schnäppchen erhalten. Mit der Entwicklung der Schwacke Liste hat sich die Wertermittlung bei Kfz professionalisiert und es wird ausgeschlossen, dass es nach Unfällen oder bei Käufen und Verkäufen von Fahrzeugen zur Bestimmung von Phantasiepreisen kommt.

Sobald Sie einen Gutachter beauftragen oder die Wertermittlung für ein Fahrzeug durch eine Versicherung erhalten, wird die Schwacke Liste zugrunde gelegt. Bei Autounfällen mit kostenintensiven Schäden sollten Sie dennoch überlegen, ob ein eigener Gutachter nicht die bessere Lösung für Sie ist und ausschließt, dass Sie den Mindestpreis für den Ihnen entstandenen Schaden erhalten. Die Schwacke Liste errechnet nach den präzise gemachten Angaben den genauen Wert, der Ihnen für das beschädigte Fahrzeug zusteht und gezahlt werden muss.

Haben Sie Fragen nach Ihrem Verkehrsunfall? Rufen Sie uns kostenfrei an, wir beraten Sie gerne: 0800/5701700

KfzSachverstand – Ihr zuverlässiger Partner

Gerne helfen wir Ihnen als unanbhängiger Schadenregulierer dabei, Ihre Ansprüche zu prüfen. Rufen Sie dafür ganz einfach kostenfrei unsere Schadenexperten an: 0800/5701700

Möglicherweise interessiert Sie:

Wie werde ich KFZ-Sachverständiger?

Wie werde ich KFZ-Sachverständiger?

Um in den Kreis der Kfz-Sachverständigen aufgenommen und als Gutachter für den TÜV, die Dekra oder unabhängig tätig sein zu dürfen, müssen Sie eine Qualifikation erwerben. Eine passende berufliche Ausbildung ist von zwingender Notwendigkeit, wenn Sie als Kfz-Schadengutachter arbeiten und sich diesbezüglich fortbilden möchten.

Kfz Schaden: Warum ein Gutachter immer wichtig ist

Kfz Schaden: Warum ein Gutachter immer wichtig ist

Nicht selten geht ein Verkehrsunfall mit Schäden am Fahrzeug einher. Im Anschluss gilt es, diese Schäden wieder zu regulieren. Die meisten Geschädigten stehen allerdings häufig vor vielen Fragen und wissen kaum, welcher Weg für die Schadensregulierung am besten geeignet ist. In diesem Rahmen ist ein Kfz Unfallgutachter Gold wert. Nach dem Unfall sollten Betroffene neben der Polizei auch einen freien und unabhängigen Sachverständigen zum Unfallort hinzuziehen. Dieser kontrolliert nicht nur die Unfallstelle, sondern nimmt auch sämtliche Schäden am Unfallfahrzeug unter die Lupe.

Nutzungsausfall: Muss die Versicherung zahlen?

Nutzungsausfall: Muss die Versicherung zahlen?

Wenn ein schwerer Verkehrsunfall passiert ist, tragen vor allem die Fahrzeuge oftmals immense Schäden davon. Einige Autos sind dann kaum mehr fahrtüchtig. Andere wiederum erleiden sogar manchmal einen Totalschaden. Ist der Unfallgeschädigte jetzt auf sein Auto angewiesen, kann es schwierig werden. In diesem Fall ist ein Ersatz oder eine Entschädigung nötig, welcher in die Kategorie Nutzungsausfall fällt. Die Nutzungsausfallentschädigung zählt in diesem Rahmen zu einer der wichtigsten Schadenspositionen, die sich in einem Kfz Gutachten wiederfinden sollte.

Was ist beim Tanken wichtig? Bei Tankfehler Gutachter einholen

Was ist beim Tanken wichtig? Bei Tankfehler Gutachter einholen

Es gibt zahlreiche Mythen, die sich um die alltäglichen Dinge des Lebens ranken – diese umschließen auch das Tanken. Da gibt es viele Tipps und Tricks sowie natürlich Behauptungen, die gerade junge Autofahrer ziemlich verwirren. Die wohl bekanntesten Geschichten handeln von Markenbenzin oder Markentankstellen. Aber auch Legenden von Tankpächtern, die sich eine goldene Nase verdienen, von Handyverboten und Explosionen machen die Runde. Wir haben uns mal schlaugemacht und die wohl bekanntesten Mythen zusammengetragen, um Aufklärung zu liefern.

Schadensabwicklung nach dem Verkehrsunfall

Schadensabwicklung nach dem Verkehrsunfall

Wenn ein Autounfall geschehen ist, müssen die Unfallparteien auf jeden Fall zunächst Ruhe bewahren. Es ist wichtig, dass die Schadensabwicklung sorgfältig vollzogen wird. Zunächst ist die Polizei und auch ein Kfz Gutachter zu benachrichtigen. Hernach geht es um die jeweiligen Schadenspositionen, die je nach Schwere des Unfalls unterschiedlich ausfallen können. Mit einem Sachverständigen sind Betroffene sehr gut beraten, übernimmt dieser die Aufgabe der Gutachtenerstellung. Dabei nimmt er alle anfallenden Passagen auf, die wichtig sind, um das Fahrzeug wieder in seinen ursprünglichen Zustand zu setzen.

Geschwindigkeitsindex und Tragfähigkeitsindex – was haben diese Begriffe zu bedeuten?

Geschwindigkeitsindex und Tragfähigkeitsindex – was haben diese Begriffe zu bedeuten?

Kein Auto fährt ohne Reifen. Demnach sind Reifen schlichtweg ein erheblicher Bestandteil eines jeden Fahrzeuges. Doch Autoreifen ist nicht gleich Autoreifen. Die Bereifung des Pkw ist ebenso bedeutungsvoll wie das richtige Motoröl und das passende Benzin. Neben dem Reifendruck spielen allerdings noch einige andere Merkmale eine eminente Rolle, über die wir nachfolgend informieren möchten.

Die Schadennummer nach einem Unfall

Die Schadennummer nach einem Unfall

Eine schnelle Regulierung und eine persönliche Ansprache sind Ihnen als Unfallgeschädigter wichtig. Doch in der Realität sieht es anders aus. Die Bearbeitung des Schadens braucht seine Zeit und anstelle Ihres Namens tritt die Schadennummer in den Fokus. hier erfahren Sie, was es mit der Nummer auf sich hat und warum sie bei Schadenregulierungen so wichtig ist.

Teilschuld | Die Schuldteilung bei Autounfällen

Teilschuld | Die Schuldteilung bei Autounfällen

Werden Sie an der Verursachung eines Unfalls für teilschuldig erklärt, hat das gravierende Auswirkungen auf die Regulierung der Versicherung. Denn auch nur die marginalste Teilschuld führt dazu, dass Sie sich nicht auf eine vollständige Kostenerstattung der gegnerischen Haftpflichtversicherung verlassen können. Die Schuldteilung kann in unterschiedlichen prozentualen Abstufungen erfolgen.

Abschleppkosten nach Unfall – was kostet es, wer zahlt?

Abschleppkosten nach Unfall – was kostet es, wer zahlt?

Ein kurzer Moment der Ablenkung, ein lauter Knall und es ist passiert. Sie sind auf ein Stauende aufgefahren. Oder Sie wollten links abbiegen und wurden von Ihrem Hintermann übersehen. Die Ursachen für Unfälle sind vielseitig. Doch eine Frage stellen sich alle Beteiligten vor allem dann, wenn sie unverschuldet in den Unfall verwickelt wurden. Wer zahlt die Abschleppkosten?

Reifenpanne – für jeden ein wahrer Alptraum

Reifenpanne – für jeden ein wahrer Alptraum

Der Alptraum eines jeden Autofahrers, ist eine spontane Reifenpanne. In einem Moment fahren Sie normal auf der Fahrbahn, es gibt plötzlich einen lauten Knall und im nächsten Moment gerät das Auto schon ins Schlittern. Jetzt geht es darum die Ruhe bewahren und nicht in Panik zu verfallen. Am besten das Auto langsam ausbremsen, die Kontrolle über das Fahrzeug behalten und langsam zum Stillstand kommen. All das ist leichter gesagt als getan. Nachfolgend erfahren Sie, wie Sie sich bei einer Reifenpanne verhalten sollten und was, wenn Dritte in die Panne aufgrund von einem Reifenschaden involviert sind?

Unfallhilfe nach einem Verkehrsunfall

Unfallhilfe nach einem Verkehrsunfall

Wer in eine Kollision oder einen Unfall verwickelt wurde, dem muss nicht nur schnell geholfen werden, es gibt auch einige Punkte zu beachten. Wichtig ist, die Unfallstelle abzusichern, damit andere Verkehrsteilnehmer nicht auch noch involviert werden. Weiterhin gilt es erste Hilfe an verletzten Personen zu leisten und Rettungskräfte zu informieren. Es bleiben noch einige organisatorische Hürden, die es nach einem Unfall zu meistern gilt.

Unverschuldeter Unfall – was kann ich tun?

Unverschuldeter Unfall – was kann ich tun?

Auf Autobahnen, Landstraßen oder in der Stadt steigt das Risiko unverschuldet an einen Unfall beteiligt zu sein. Manche enden als Blechschaden, aber auch Personenschäden sind keine Seltenheit. Wer keine Schuld an der Kollision trägt, stellt sich oft die Frage: Unverschuldeter Unfall: Was steht mir zu? Nachfolgend wird erläutert, was Sie tun können und was Ihnen in einem solchen Fall zusteht.

Es kann durchaus hilfreich sein, sich den Unfallschaden auszahlen zu lassen, anstatt das Auto auf Kosten der Versicherung in die Werkstatt zu bringen. Allerdings gibt es hier einiges zu beachten, damit die Schadenauszahlung für Sie zum Vorteil wird.

Über 50.000 Kunden erfreuen
sich unserer Expertise als KFZ Gutachter

Aktuelle Bewertungen

Erfahrungen & Bewertungen zu KfzSachverstand.de