0800 570 1700
(gebührenfrei)
Familien Unternehmer

Auto Mobil International

Die AMI schließt sich seit 2010 dem großen Bruder, der IAA in Frankfurt an und findet nun auch im 2-Jahres-Rhythmus statt, so dass in Deutschland nun jedes Jahr die Pforten zu einer internationalen Automesse geöffnet werden können.So sollten Überschneidungen beziehungsweise zeitlich zu dicht aneinander liegende Messen vermieden werden.

Inhalt dieses Beitrags

Die internationale PKW-Messe AMI (Auto Mobil International) in Leipzig läuft bereits seit dem 31.05. auf Hochtouren. Rund 38 Hersteller und Marken präsentieren sich auf 110.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche und stellen ihre Jahreshighlights vor.

Die AMI schließt sich seit 2010 dem großen Bruder, der IAA in Frankfurt an und findet nun auch im 2-Jahres-Rhythmus statt, so dass in Deutschland nun jedes Jahr die Pforten zu einer internationalen Automesse geöffnet werden können.So sollten Überschneidungen beziehungsweise zeitlich zu dicht aneinander liegende Messen vermieden werden. Somit wird der Konkurrenzkampf etwas reduziert und jede Messe hat seinen Freiraum.

Die Highlights der Auto Mobil International

Zu bewundern und vor allem zu testen sind dieses Jahr unter anderem spannenden Concept Cars, Autos mit Erd- und Flüssiggas, Elektro- und Hybridautos, natürlich Modellpremieren – und zum 1. Mal sogar eine Oldtimer-Sonderausstellung. Damit wird die AMI erstmals auch zu einem beliebten Treffpunkt für Liebhaber von Old-, und Young-Timern.

Anfassen, mitmachen, ausprobieren, staunen und lernen steht auf der Tagesordnung. So wird hier und da herzlich zu einer Probefahrt eingeladen und die Spritsparstunde auf dem weitläufigen Freigelände darf natürlich auch nicht fehlen.
Neben den PKW’s selbst gibt es auch wieder die AMITEC, eine Sonderausstellung, die alles rund um das Thema Pflege, Instandsetzung und Wartung bedient. Auch nicht fehlen darf die AMICOM, damit das Entertainment beziehungsweise die mobile Ausstattung, wie beispielsweise Kommunikations- oder Navigationsgeräte nicht zu kurz kommt. Damit dürften dann auch wirklich alle Passionen bedient sein.

Weltpremieren auf der Auto Mobil International

Neben Deutschlandpremieren und Europapremieren stehen auch dieses Jahr wieder Weltpremieren am Start. Die angeblich einzig echte Weltpremiere allerdings, so berichtet das Motormagazin GRIP, ist die Kombiversion der neuen Mercedes-Benz C-Klasse, das T-Modell.

Der AMI selbst zufolge gab es jedoch noch weitere Weltpremieren, wie zum Beispiel der überarbeitete Audi A7, Volvo V60 D6 AWD Plug-in-Hybrid R-Design und der Beetle Cabriolet Karmann, sowie zu guter Letzt die Golf Edition, beide von Volkswagen.

Auch nicht zu übersehen war das erste Auto mit Carbon Chassis, der Mansory Carbonado Apertos. Der Lamborghini ist damit dieses Jahr auch mit Abstand das teuerste Fahrzeug auf der Auto Mobil International. Für rund 1,4 Millionen Euro kann der Besserverdiener sich einen von weltweit nur 6 hergestellten Fahrzeugen sichern.

Herstellereuphorie hält sich in Grenzen

Trotz der neuen Rhythmusanpassung der Messe, schien sich dieses Jahr die Euphorie der Hersteller jedoch in Grenzen zu halten, sodass nach großen Premieren-Ankündigungen die Begeisterung am Ende doch etwas gedämpft war. Der Grund hierfür waren sicher auch die „echten“ Fahrzeugpremieren, welche die Hersteller bereits auf dem Genfer Salon in der Schweiz vorführten, oder sich für den Pariser Autosalon im Oktober vorbehalten.
Die Auto Mobil International hat somit weiterhin kein leichtes Spiel und schneidet im direkten Vergleich mit der Internationalen Automobil Ausstellung in Frankfurt eher mager ab.
Trotz allem bleibt die AMI die Automobilausstellung des Osten und ist nach wie vor ein echtes Erlebnis für alle Auto-Liebhaber.

KfzSachverstand – Ihr zuverlässiger Partner

Gerne helfen wir Ihnen als unanbhängiger Schadenregulierer dabei, Ihre Ansprüche zu prüfen. Rufen Sie dafür ganz einfach kostenfrei unsere Schadenexperten an: 0800/5701700

Möglicherweise interessiert Sie:

30er Zone – was gibt es zu beachten?

30er Zone – was gibt es zu beachten?

Vor allem in Wohngebieten sind sie überaus beliebt: die 30er Zonen. Einige Autofahrer sind von diesen Zonen genervt, weil es bedeutet, hier die Geschwindigkeit zu drosseln. Doch die 30er-Zone hat ihren Zweck, soll in diesen Straßen eine gewisse Sicherheit gewährleistet werden. Die erste 30er Zone wurde Anfang der 80er Jahre in Niedersachsen angelegt. Als sich herausstellte, dass diese Straßenzonen deutlich mehr Schutz für alle Verkehrsteilnehmer bieten, entstanden nach und nach immer mehr 30er Zonen in Deutschland.

Elektromobilität ist auf dem Vormarsch

Elektromobilität ist auf dem Vormarsch

Elektromobilität ist die vielversprechende Perspektive des modernen Transportwesens, deren Potential in Hinsicht auf Ökonomieeffizienz und Umweltschutz unerschöpflich ist. Die grundsätzlichen Vorteile der Nutzung von Elektroautos liegen darin, dass sie umweltfreundlich und tatsächlich so konzipiert sind, um im ökologischen Sinne als ideale Transportformen die heutigen Autos ersetzen zu können.

Die 5 neusten Trends der deutschen Autoindustrie!

Die 5 neusten Trends der deutschen Autoindustrie!

Apple, Nokia und Google sind allesamt Zukunftskonzerne, mehr oder weniger gemeinsam haben sie auf der diesjährigen Technik-Messe verkündet, dass sie aus dem Auto einen Computer machen wollen. Wie soll das gehen? Was soll da kommen? Das kann eine ganze Menge sein. Die fünf wichtigsten Trends gehen tatsächlich in diese Richtung.

Jetzt umweltbewusst fahren! Tesla und die Zukunft der Autoindustrie

Jetzt umweltbewusst fahren! Tesla und die Zukunft der Autoindustrie

Die deutschen Autobauer sind erfolgreich wie nie, müssen sich jedoch auf radikale Veränderungen einstellen, die ihnen sehr schwer fallen werden. Volkswagen hat seine Absätze in den letzten Jahren um sage und schreibe 90% gesteigert, Daimler hat 65% und BMW 60% zugelegt. Die Marktanteile der deutschen Autobauer im Premiumbereich sind überwältigend. Noch! Sie investieren derzeit viele Milliarden, um technologisch ihren Vorsprung zu behalten.

Der Trend zum Carsharing in Deutschland

Der Trend zum Carsharing in Deutschland

Peugeot und Citroën setzen auf neue Konzepte bei der Mobilität. Elektrofahrzeuge und Kooperationen mit der Deutschen Bahn sollen die Kunden an den Peugeot-Konzern binden. Die Autohersteller stecken ganz allgemein in einem Dilemma, Mobilitätsanspruch und Mobilitätsverhalten der Menschen haben sich verändert. So ziehen immer mehr Menschen in Großstädte. Dort sind die Verkehrsnetze des öffentlichen Personennahverkehrs wesentlich besser ausgebaut als auf dem Land.

Kraftstoffverbrauch reduzieren im Straßenverkehr

Kraftstoffverbrauch reduzieren im Straßenverkehr

Je größer die Eigenmasse eines Autos ist, umso mehr Bedeutung erhält das Bremsen beim Benzinsparen. Da Bremsvorgänge kinetische Energie in Wärme umwandeln, sollte man, solange es gefahrlos möglich ist, bremsen vermeiden. Im Alltag kommt es immer wieder vor, dass man zu schnell ist. In solchen Momenten nutzt man am besten den Motor zum Bremsen.

Unverschuldeter Unfall – was kann ich tun?

Unverschuldeter Unfall – was kann ich tun?

Auf Autobahnen, Landstraßen oder in der Stadt steigt das Risiko unverschuldet an einen Unfall beteiligt zu sein. Manche enden als Blechschaden, aber auch Personenschäden sind keine Seltenheit. Wer keine Schuld an der Kollision trägt, stellt sich oft die Frage: Unverschuldeter Unfall: Was steht mir zu? Nachfolgend wird erläutert, was Sie tun können und was Ihnen in einem solchen Fall zusteht.

Es kann durchaus hilfreich sein, sich den Unfallschaden auszahlen zu lassen, anstatt das Auto auf Kosten der Versicherung in die Werkstatt zu bringen. Allerdings gibt es hier einiges zu beachten, damit die Schadenauszahlung für Sie zum Vorteil wird.

Schadenmeldung bei der Axa – unkompliziert Unfall melden

Schadenmeldung bei der Axa – unkompliziert Unfall melden

Wer hatte die Situation noch nicht – unterwegs mit Auto oder Motorrad im Straßenverkehr, ein kurzer Moment der Unaufmerksamkeit – und schon kracht es. Ein Unfall auf der Straße ist sicherlich weder erwünscht noch angenehm und trotzdem passiert dies täglich Tausende Male in Deutschland. Sofern es bei Blechschäden bleibt und die beteiligten Personen unversehrt sind, ist es zwar eine unschöne, aber dennoch eine lösbare Angelegenheit.

Es kann durchaus hilfreich sein, sich den Unfallschaden auszahlen zu lassen, anstatt das Auto auf Kosten der Versicherung in die Werkstatt zu bringen. Allerdings gibt es hier einiges zu beachten, damit die Schadenauszahlung für Sie zum Vorteil wird.

Unfallschaden auszahlen lassen

Unfallschaden auszahlen lassen

Unabhängig davon ob Sie Geschädigter oder Unfallverursacher sind, ein Unfall ist immer ein einschneidendes Erlebnis. Wohl dem, der keinen körperlichen Schaden erlitten hat, doch auch ein Blechschaden ist immer ein großes Ärgernis. Rechtlich kommt nach einem Unfall einiges auf Sie zu. Wenn Sie eine Schadenauszahlung nach einem Unfall möchten, stehen Sie vor einigen bürokratischen Hürden.

Es kann durchaus hilfreich sein, sich den Unfallschaden auszahlen zu lassen, anstatt das Auto auf Kosten der Versicherung in die Werkstatt zu bringen. Allerdings gibt es hier einiges zu beachten, damit die Schadenauszahlung für Sie zum Vorteil wird.

Allianz Unfall melden: Schadensmeldung leicht gemacht

Allianz Unfall melden: Schadensmeldung leicht gemacht

Nach einem Unfall ist eine Regulierung des Schadens durch die Versicherung des Unfallverursachers erforderlich. Der Unfallgegner stellt seine Forderung an die gegnerische Kfz-Haftpflichtversicherung. Die Allianz ist einer der größten Autoversicherer Deutschlands. Um eine Regulierung zu veranlassen, müssen Sie der Allianz den Unfall melden. Die Versicherung ist rund um die Uhr entweder telefonisch oder über die Online-Plattform erreichbar.

Was tun, wenn die gegnerische Versicherung nicht zahlt?

Was tun, wenn die gegnerische Versicherung nicht zahlt?

Selbst ein kleiner Autounfall bei dem es lediglich zu einem Schaden am Fahrzeug und nicht zu Personenschäden kam, ist nicht nur ärgerlich. Er kann auch ausgesprochen teuer werden. Zum Glück gibt es für die Übernahme der Kosten und die Schadensregulierung die Kfz-Versicherung.

Was aber, wenn die gegnerische Versicherung nicht alles zahlt oder einen Teilbetrag? Welche Möglichkeiten Sie in diesem Fall haben, erfahren Sie hier.

Wie werde ich KFZ-Sachverständiger?

Wie werde ich KFZ-Sachverständiger?

Um in den Kreis der Kfz-Sachverständigen aufgenommen und als Gutachter für den TÜV, die Dekra oder unabhängig tätig sein zu dürfen, müssen Sie eine Qualifikation erwerben. Eine passende berufliche Ausbildung ist von zwingender Notwendigkeit, wenn Sie als Kfz-Schadengutachter arbeiten und sich diesbezüglich fortbilden möchten.

Über 50.000 Kunden erfreuen
sich unserer Expertise als KFZ Gutachter

Aktuelle Bewertungen

Erfahrungen & Bewertungen zu KfzSachverstand.de